Burlesque
verantwortlich: Nadine Wilken

  Fotos: J. Mordhorst & L. Wunderlich

"Burlesque is bodylove!" Burlesque steht für ein sinnliches Vergnügen, bei dem Frau mit den richtigen Bewegungen, Outfit und Ausstrahlung ihre feminine Seite betont und sich selbst sexy fühlt. Hier hast du die Gelegenheit in diese Unterhaltungskunst rein zu schnuppern und vielleicht eine neue Seite an dir zu entdecken. Zusammen werden wir Geschichte und Gegenwart kennenlernen, um dann die Basics, das Laufen, die burlesque Posen, das Spiel mit den Accessoires (z.B. Handschuhe, Federboa) und das Teasen/Flirten mit einem Augenzwinkern zu üben. Alles zusammen ergibt die Choreografie für eine Burlesque Performance. Doch sinnliche Bewegungen formen nicht nur den Körper, sondern auch das Selbstbewusstsein. Als Outfit wähle etwas, in dem du dich wohl und sexy fühlst. Es kann sportliche Kleidung sein oder du kannst dich für eine Korsage entscheiden (ist aber kein Muss).
 
Dresscode: Wichtig ist, dass du dich wohl fühlst. Als Schuhe sind Tanzschuhe oder Schuhe mit einem kleinen und etwas breiteren Absatz ideal. High Heels mit Pfennigabsätzen sollten es nicht sein. Die benötigten Requisiten wie Handschuhe, Federboa usw. werden nicht zur Verfügung gestellt. Somit ist der Kurs mit Kosten verbunden, die jede Teilnehmerin zu übernehmen hat. Neben den Requisiten werden individuell gefertigte Kostüme eingesetzt, so dass sich durchaus Kosten um 50,- Euro ergeben können.
 
Der Workshop am 22.04.2018 bietet sich für alle an, die erst einmal Reinschnuppern wollen.
 
Bildungsziele: Stärkung des Selbstwertgefühls / Schulung der eigenen Körperwahrnehmung, der Ausdrucksfähigkeit, Präsenz und Kreativität / Verbesserung der Körperhaltung / Entwicklung der Musikalität & Rhythmusschulung

Achtung: Bitte saubere Wechselschuhe und etwas zu trinken mitbringen!
 
KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
5164Anfänger - FortgeschritteneFr19:30-21:00USR Mensa09.04.-15.07.Julia Chrapa
10/ 20 €
10 EUR
für Studierende

20 EUR
für Beschäftigte
abgelaufen