Indiaca
verantwortlich: Michael Schreier

 

 



Indiaca ist ein Mannschaftsspiel, das dem Volleyball ähnelt.
Es wird mit vier bis fünf SpielerInnen gespielt. Als Spielgerät dient ein abgeflachter "Handschlagball" mit vier Führungsfedern.
Letztere bewirken, dass der Ball schlaggerecht mit dem gepolsterten Boden auf den Spielpartner zufliegt.
Ziel des Spieles ist, die Indiaca so über das Netz ins gegnerische Feld zu schlagen, dass sie dort den Boden berührt.
Indiaca ist schnell, spannend und leicht zu erlernen.
Diese Sportart ist besonders für diejenigen geeignet, denen Volleybälle zu hart sind.

Bildungsziele: 

Erhaltung und Verbesserung der Spielfähigkeit, das Erlernen und Festigen grundlegender Techniken, faires und koedukatives Zusammenspiel.

 

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
2050Anfänger/FortgeschritteneMi17:30-19:00Weinbergsporthalle Feld A16.10.-04.02.Oliver Eschke
0/ 10 €
0 EUR
für Studierende

10 EUR
für Beschäftigte