Flamenco - Workshop
verantwortlich: Nadine Wilken

Flamenco ist nicht nur Bewegung und Folklore. Flamenco ist Kunst, Stolz, eigenartig trifft er direkt das Herz.

Der Tango Flamenco (por tangos) hat mit dem schwermütigen Tango Argentino nichts gemeinsam außer dem Wortstamm. Eine plausible Erklärung ist vielleicht die Verwandtschaft mit dem Wort "tocar", was auf Spanisch "schlagen" bedeutet, also "ein Instrument spielen". Der Flamenco-Tango ist sehr beliebt, da sich der relativ einfache Rhythmus (2/4 Takt) sehr schnell erlernen lässt. Er hat etwas von einem "Gassenhauer" an sich, so dass er schnell ins populäre Liedgut aufgenommen worden ist.  Er bietet ein Höchstmaß an Variationen, ist stets mit guter Laune verbunden und bietet Spielraum für kokette Provokationen. Tangos zählen zu den ältesten Tänzen im Kulturgut des Flamenco und sind gleichzeitig ein idealer Einstieg für Neuanfänger. Beim Workshop werden wir eine konkrete Choreographie erlernen.
 
Bildungsziele: Verbesserung koordinativer und konditioneller Fähigkeiten; Entwicklung der Musikalität; Rhythmusschulung; Schulung der Ausdrucksfähigkeit; Verbesserung der  Körperwahrnehmung und Körperhaltung; Steigerung der körperlichen und geistigen Vitalität; Stärkung des Selbstwertgefühls; Stressabbau

Achtung: Bitte feste Schuhe mit etwas Absatz und, wenn vorhanden, bei den Frauen einen langen weiten Rock mitbringen!
KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
5090Anfänger & FortgeschritteneSa14:00-16:15Sporthalle Kröllwitz17.11.Anna Armenini
8/ 16 €
8 EUR
für Studierende

16 EUR
für Beschäftigte
abgelaufen