Burlesque vs. Boylesque
verantwortlich: Nadine Wilken
 
Das Leben ist bunt! Am bekanntesten ist Burlesque mit viel Glitzer, Glamour und Sexappeal, doch auch Boylesque und Queerlesque sind Facetten dieser Unterhaltungsform. Im Variete der 20er Jahre traten sowohl Frauen als auch Männer auf. Boylesque bezeichnet man liebevoll als männlicher (Strip)Tease mit einer Storyline. Im Mittelpunkt stehen Entertainment, Spaß sowie die Magie zwischen Publikum und Performer z. B. Russell Bruner oder Jett Adore.
Achtung: kein Drag oder Travestie. 
 
Man(n) muss nicht aussehen wie ein Chippendale und auch kein super Tänzer sein. Nach kurzem Input widmen wir uns den Burlesque Basics, einigen Bewegungsabfolgen, Requisiten und dem Tease - das besondere Etwas, was das Publikum so begeistert. Im Workshop kannst du einen Blick in die Burlesque/Boylesque Welt werfen, der dich zu der Erkenntnis führen kann "i'm sexy and i know it". Trau dich! 
 
Tragt Kleidung, in denen ihr euch wohl fühlt und gut bewegen könnt. Bitte bringt einige Kleidungsstücke mit (wenn ihr habt): Hemd, Krawatte, Jacke/Mantel, evtl Arbeitshandschuhe und Hosenträger.
 
Bildungsziele: Stärkung des Selbstwertgefühls; Schulung der eigenen Körperwahrnehmung, der Ausdrucksfähigkeit, Präsenz und Kreativität; Verbesserung der Körperhaltung; Entwicklung der Musikalität & Rhythmusschulung

Achtung: Bitte saubere Wechselschuhe und etwas zu trinken mitbringen!
 
KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
5167Anfänger - FortgeschritteneSa16:00-19:00USR Mensa16.11.2019Julia Chrapa
10/ 20 €
10 EUR
für Studierende

20 EUR
für Beschäftigte